Im Trauerfall

Erste Schritte

Die Wahl des Bestattungsdienstes kann unter jeden Umständen frei und unabhängig erfolgen.

Ist ein Mensch in der Wohnung verstorben, so kontaktieren Sie bitte umgehend den Hausarzt oder den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 oder die Rettungsleitstelle 112. Vor Ort wird der Tod durch einen Arzt festgestellt und den Angehörigen eine Todesbescheinigung ausgestellt. Das einzige für den Moment benötigte Dokument ist der Personalausweis des Verstorbenen.

In einem Krankenhaus, Alten- oder Pflegeheim übernimmt die dortige Verwaltung die ersten Maßnahmen. Unmittelbar danach sollten Sie sich mit uns in Verbindungen setzen – wir sind Tag und Nacht für Sie erreichbar und kümmern uns um die Abholung und Überführung des Verstorbenen sowie die Bestattung.

Sie erreichen uns zu jeder Tages- und Nachtzeit unter:

Frühestens nach Ausstellung der Todesbescheinigung können wir die Abholung und Überführung des Verstorbenen durchführen. Nach Absprache kann der Verstorbene aber auch noch bis zu 2 Tage zu Hause verweilen.

Was ist zu tun?

Ein Leitfaden im Trauerfall.

Der Tod gehört zu unserem Leben und dennoch trifft er uns oft unvorbereitet. Unsere Checkliste gibt Ihnen erste Orientierung in der Handhabung der Situation. 

Ist ein Mensch in der Wohnung verstorben, so kontaktieren Sie bitte umgehend den Hausarzt oder den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der

Telefonnummer 116117 oder die
Rettungsleitstelle 112

  • Verstorben in der Wohnung: kontaktieren Sie bitte einen Arzt, der den Tod feststellt und eine Todesbescheinigung aushändigt. Halten Sie dafür unbedingt den Personalausweis des Verstorbenen bereit.
  • Verstorben im Krankenhaus/Pflegeheim: übernimmt die dortige Verwaltung die notwendigen Maßnahmen.
  • Bestattungsvorsorge-Vertrag
  • Organspende
  • Willenserklärung zur Beisetzung
  • Notarielle Verfügungen

Wir empfehlen unmittelbar nach dem festgestellten Tod mit den nahen Familienmitgliedern in Kontakt zu treten und gemeinsam die weitere Vorgehensweise zu besprechen.

Zu klärende Fragen könnten sein:

  • Möchte sich noch jemand von dem Verstorben verabschieden?
  • Welche Bestattungsart soll gewählt werden?
  • Gibt es einen Grabplatz?
  • Wo soll die Beisetzung/Trauerfeier stattfinden?

Sie erreichen uns zu jeder Tages- und Nachtzeit unter 0871 – 687 688 0.
Kontaktieren Sie uns unmittelbar nach den ersten Schritten, damit wir alles Notwendige in die Wege leiten können.

Bitte legen Sie die folgenden Dokumente und die Kleidung für den Verstorbenen bereit:

  • Ledig, dann Geburtsurkunde
  • Verheiratet dann Geburts- und Heiratsurkunde
  • Geschieden, dann Geburts- und Heiratsurkunde sowie rechtskräftiges Scheidungsurteil
  • Verwitwet, dann Geburts- und Heiratsurkunde sowie Sterbeurkunde des Ehepartner
  • Ausweis oder Reisepass bei ausländischer Staatsbürgerschaft
  • Kleidung für den Verstorbenen

Eine Checkliste, als Hilfestellung bei einem Trauerfall können Sie sich hier download